• Sascha

Bienen im Garten, geht das überhaupt? Und wie!

Wir haben kürzlich erst wieder eine Anfrage bekommen, ob es umständlich oder gefährlich sei, Bienen im eigenen Garten zu halten und was man beachten muss.


Das Thema Bienen im eigenen Garten haben wir bereits auf unserer Website behandelt, möchten aber hier im Blog noch einmal kurz zusammenfassen.

Bienen im eigenen Garten zu halten ist ungefähr so kompliziert und gefährlich, wie einen Blumentopf aufzustellen.

Das Wichtigste hier ganz kurz:

  • Informiert eure Nachbarn und räumt Bedenken aus… und belohnt sie ab und zu mit einem kleinen Glas der „Hausernte“.

  • Sucht euch einen Platz, an dem die Beute ausreichend sicher stehen kann, also z.B. vor ständigen Fußballtreffern eurer Kinder geschützt ist.

  • Sorgt dafür, dass vor dem Flugloch mindestens 2 m freier Raum zur Verfügung steht und die Beute gut zugänglich ist.

  • Mehr Info’s gibt es hier!

Die Stadtimker zeigen, dass Bienenbeuten nur sehr wenig Platz benötigen. In unserem Garten leben derzeit zwei Völker friedlich mit uns zusammen. Anzahl der Stiche 2017 bis heute, die nicht auf Unachtsamkeit zurückzuführen sind: 2 ;o)


An den Bildern kann man gut erkennen, wie unkompliziert es in unserem Garten zugeht:


Bienen im Garten haben aber noch einen entscheidenden Vorteil: ihr seid immer live dabei!

Für uns gibt es nichts faszinierenderes und spannenderes als die Bienen über den Tag immer wieder zu beobachten – also am besten schon vorweg einen guten Platz für den Gartenstuhl suchen!


Euer Sascha

#BienenWerk #Garten #Bienen #Imkern #Beuten

169 Ansichten