• Sascha

"Welche Biene nehme ich zum Imkern?"

Die meisten #Einsteiger treibt diese Frage um...

…berechtigter Weise, denn der Versuch der Vielfalt unserer Bienen gerecht zu werden und die "Richtige" zu empfehlen, ist nahezu unmöglich!


Ein kurzer Blick auf die Vielfalt innerhalb der Familie der Bienen (#Apiformes oder #Anthophila) verdeutlichen die folgenden Zahlen: weltweit gibt es geschätzt 20.000 #Bienenarten, von denen 700 in Europa zu finden sind. Die älteste fossile Biene, die je gefunden wurde, konnte auf ca. 80 Millionen Jahre datiert werden, die Bienen wie wir sie heute kennen existieren vermutlich seit 35-40 Millionen Jahren; und nicht alle haben einen Stachel.

Ein Blick auf die #Honigbiene – eine Gattung der Familie der Echten Bienen (#Apidae) – zeigt, dass wir hier nur von ca. 12 Arten von staatenbildenden Honigbienen sprechen und damit nur 0.06% aller Bienenarten weltweit!

Eine sehr gute Zusammenfassung und Übersicht zum Thema Bienen findet man bei wikipediaunter Honigbienen, bzw. Bienen, daher geht es nachfolgend um eine Auswahl

der für uns relevanten Honigbienen. Der Fokus liegt dabei auf Rassen der Westlichen Honigbiene (Apis mellifera):

  • der Apis mellifera mellifera , oder auch Dunkle Europäische Biene; kurz „#Mellifera

  • der Apis mellifera carnica, oder auch Krainer Biene; kurz „#Carnica

  • der Apis melliferia lingustica, oder auch Italiener Biene; kurz „#Lingustica

  • und der #Buckfastbiene von Bruder Adam.

Wer mehr wissen will, findet Infos zu Honigbienen hier!


258 Ansichten